Firmengeschichte


Mit Tradition in die Zukunft

Paul vom Stein macht sich am 01.11.1926 mit einer Schlosserei in gemieteten Räumen in Wermelskirchen, Eich 37, selbstständig. Seine Brüder Helmut, Karl, Otto vom Stein folgen ihm 1927. Aus der Schlosserei entwickelt sich ein Produktionsbetrieb, in dem Schrauben und Muttern hergestellt werden.

Am 01.01.1934 wird die Firma Paul vom Stein & Co. als offene Handelsgesellschaft ins Handelsregister eingetragen und als weiterer Gesellschafter tritt Erwin Stubenrauch in die Firma ein. Sie erwerben im gleichen Jahr ein Anwesen in Wermelskirchen an der Frohntaler Straße, heute noch mehrfach erweiterter Standort der Produktion anspruchsvoller Drehteile. Kenntnisse und Erfahrungen in der Fertigungstechnik führen 1958 zur Ausweitung des Produktsortiments.

Ein zweites Standbein wird mit der Fertigung und Entwicklung von Rädern und Rollen geschaffen. Heute bewegen innovative Rollen und Räder von STEINCO die unterschiedlichsten Produkte in den verschiedensten Branchen wie Medizintechnik, Lebensmittel / Großküche, Ladenbau, Betriebsausstattung und Luftfahrt.

Im Jahr 1995 entwickelte sich ein neuer Produktzweig: hochwertige Schnellverschlusskupplungen-intelligente Produkte, die ihren Einsatz in der Kanaltechnik, Medizin und Industrie finden.

2019 wurde die STEINCOnnector GmbH als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in Wermelskirchen gegründet. Die Dreherei fokussiert sich nach einer umfangreichen Reorganisation überwiegend als integrierte Abteilung der Rollenproduktion.